Partisanenblog

Aus dem Alltag einer Splittergruppe
 

Meta





 

Dschungelfieber

Zugegeben: ich kann beim Dschungelcamp nicht mitreden, weil mich das einfach nicht interessiert. Da guck ich mir lieber olle Dallas-Kamellen aus den 80ern an.

Aber natürlich weiß auch der Nichtgucker, was im Dschungelcamp so auf den Tisch kommt und wieso müde D-Promis so einen Kram mitmachen. Und daher finde ich den äußerst emotionalen Ausraster von Katrin Sass auch wunderbar erfrischend und tief aus der Seele gesprochen:

http://www.youtube.com/watch?v=00M845WlF1w

 

Birgit am 31.1.13 14:48

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ina (31.1.13 15:12)
Nein, erfrischend ist für mich was anderes. Katrin Sass hat sich völlig daneben benommen und sich wie eine Furie aufgeführt. Ich habe die Sendung gesehen und den Verlauf des Gespräches. Und dieser Ausbruch hatte nichts mit Meinungsäußerung zu tun, die von mir aus auch sarkastisch oder zynisch sein darf, aber jemanden angreifen und ihn beleidigen, zollt nicht gerade von Anstand. Und dabei spielt es keine Rolle, um welches Thema es geht, auch wenn man es persönlich scheiße findet.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen